Handball-Damen gewinnen zweites Heimspiel

Im zweiten Heimspiel der Saison trafen die Diepersdorferinnen am Samstag, 4.11.2017 auf die HSG/SGS Erlangen/Niederlindach. Von Anfang an setzte Trainer Udo Ende auf eine offensive Deckung der starken Rückraumspielerin Carmen Essl, die in den vergangenen drei Spielen die erfolgreichste Torausbeute für die Niederlindacher hatte. Diese Taktik erschwerte es den Gegnerinnen ins Spiel zu kommen. Diepersdorf konnte sich zwischenzeitlich mit 7:3 absetzen. In die Kabine ging es bei einem Spielstand von 9:5. Auch über die Halbzeitpause hinweg konnte die Konzentration der Grün-Weißen aufrecht erhalten werden. Sabine Reiß (A-Jugendspielerin), die seit letzter Saison die Damen auf der Rechtsaußen-Position unterstützt, hatte einen großartigen Tag und konnte sich insgesamt mit 8 Toren in die Trefferliste eintragen. Auch der Rückraum um Janina Schneider konnte sich ein ums andere Mal erfolgreich durchsetzen.  Bereits ab der 52. Spielminute stellten die Niederlindacher auf eine komplett offensive Manndeckung um. Doch auch diese Maßnahme brachte Diepersdorf nicht aus dem Konzept. Die offene Abwehr wurde genutzt um sich frei zu laufen und man kam mit schönen Aktionen auch hier zum Torerfolg. Am Ende wurde das Spiel vedient mit 23:16 gewonnen. Die Heimspielstärke will das Team auch in den nächsten beiden Spielen in der Schulsporthalle Diepersdorf nutzen und am Mittwoch, 8.11. um 20.15 Uhr gegen die SG Rohr/Pavelsbach II und Samstag, 18.11. um 18.00 Uhr gegen HSG Berching/Pollanten weitere wichtige Punkte daheim behalten.

 

Für Diepersdorf spielten: Frederike Dörr, Julia Schwappach (2), Sabine Reiß (8), Christina Kamin (1), Marie Stieglbauer (1), Janina Schneider (4/1), Kerstin Klein, Kelly Poellinger (4), Anja Hertlein, Anna Träger (2), Franziska Wild (TW), Cecilia Thalemann