Diepersdorf unterliegt stark verbessert gegen Lauf

Die weibliche A-Jugend hat ihr Heimspiel gegen die spät in die Saison gestarteten Laufer mit 17:25 (6:12) verloren. Die Mannschaft von H. Ender zeigte sich vor allem in der zweiten Hälfte im Defensivbereich stark verbessert.

Der Trainer hatte in seiner Ansprache vor dem Spiel an die Heimstärke seiner Mädels appelliert und von ihnen bedingungslosen Einsatz gefordert. Diese Marschroute gelang den Diepersdorfern an diesem Tag nicht. Aus einer stark verbesserten und deutlich aggressiveren Deckung mit zwei gut aufgestellten Torhüterinnen dahinter, schafften es die Spielerinnen aus Lauf trotzdem Lücken in der Abwehr zu finden oder einen Siebenmeter rauszuholen (7 im Spielverlauf).

Auf Seiten der Diepersdorfer war die Chancenverwertung gerade im ersten Spielabschnitt ungenügend; so mussten die "Grünen" mit sechs Toren Abstand in die Pause.

Selbstbewußter und auch in der Offensive stark verbessert kam die SpVgg in die zweite Halbzeit. Angetrieben von Treffern aus dem Rückraum, kämpfte sie sic wieder zurück ins Spiel.

Lauf legte aber sofort nach und schaffte so einen für Sie beruhigenden Abstand. Unsere Mannschaft at aber mit ihrem Auftritt bewiesen, dass sie jeder Zeit in der Lage ist, stärkere Mannschaften zu ärgern und dass sie intakt ist.