Harter Kampf bis zum Sieg

Die Bezirksliga-Handballerinnen der SpVgg Diepersdorf gewinnen nach hartem Kampf bei der TSV Winkelhaid II mit 20:23.

Am Sonntag, 18.03.2018 ging es für die Damen aus Diepersdorf mit 12 Spielerinnen, ohne ihre Stammtorhüterin Franziska Wild, zum Auswärtsspiel gegen die als harte Gegner bekannte TSV Winkelhaid II. Anfangs hatten die Spielerinnen aus Diepersdorf mit der äußerst aggressiven Spielweise der Heimmannschaft einige Probleme und konnten die erhaltenen Chancen durch 7-Meterwürfe  nicht ausreichend nutzen, daher führten die Gegner aus Winkelhaid in dem ersten Teil der Halbzeit. Doch Diepersdorf holte durch eine sehr gute Mannschaftsleistung auf und nach dem Ausgleich (9:9) in der 22. Minute durch Sabine Reiß war der Bann gebrochen. Zur Halbzeit stand es 10:13 für die SpVgg. Die Gastgeber wurden während der zweiten Halbzeit noch aggressiver, doch auch dies konnte durch die geschlossene Mannschaftsleistung der gefestigt agierenden Gastmannschaft nicht zu einem Umbruch des Spielverlaufes führen. Unsere Ersatztorhüterin Frederike Dörr,  die trotz langer Pause, bedingt durch Auslandsaufenthalt und Einsätzen als Feldspielerin, lange nicht im Tor stand hat ein starkes Spiel abgeleistet  und einen wesentlichen Anteil zum Sieg der Diepersdorfer Mannschaft mit dem Endergebnis von  20:23 geleistet.

SpVgg Diepersdorf: Frederike Dörr – Sabine Reiß (2), Christina Kamin, Marie Stieglbauer (1), Eva Barone (4), Janine Schneider (4), Simone Sperber (7), Kerstin Klein (1), Kelly Poellinger, Anja Hertlein, Anna Träger (3), Cecilia Thalemann (1)