18. September 2018 10:10 Alter: 187 days

Bezirksliga Nord: Schramm und Gruner zerlegen Diepersdorf

DIEPERSDORF – SpVgg Diepersdorf – SpVgg Hüttenbach-Simmelsdorf 0:6 (0:3) – In Diepersdorf sollten nun nach der siebten Pleite in Folge alle Alarmglocken schrillen.


Für Daniel Wolf und seine Diepersdorfer wird es immer enger. | Foto: Vogt

Nach der siebten Pleite in Serie steckt die SpVgg Diepersdorf tief im Abstiegssumpf der Bezirksliga Mittelfranken Nord. Ohne die Stützen Manni Krotz, Philipp Hahn und Rene Gentes musste die Truppe um Spielertrainer Daniel Wolf antreten. Gegen eine über die gesamte Spieldauer chancenlose und desolat verteidigende Heimelf hatten die Gäste aus Hüttenbach auch die erste Chance durch Julian Schramm, der das Gehäuse aber verfehlte. In der zehnten Minute bekamen die Gäste einen Freistoß zugesprochen, den Reutter schnell ausführte auf rechts zu Maximilian Schramm. Dessen verunglückte Flanke flatterte dann etwas glücklich zum 0:1 ins lange Eck. Anschließend verflachte das Spiel ein wenig, ehe jedoch in der 30. Minute Hüttenbach auf 0:2 erhöhte. Erneut hieß der Torschütze Julian Schramm. Die Scherau-Kicker zerfielen daraufhin, wie schon in den vergangenen Begegnungen, in ihre Einzelteile. Hüttenbachs Kapitän und Torjäger vom Dienst, Matthias Gruner, schraubte das Ergebnis in der 35. Minute auf 0:3. Jener Gruner war es, der im zweiten Durchgang per Doppelschlag auf 0:5 erhöhte (49. und 60.). Das halbe Dutzend voll machte Julius Reutter in der 75. Minute nach einem Fehler in der Abwehr, was auch den Endstand bedeutete. Mit dem FSV Stadeln wartet am kommenden Wochenende der Tabellenführer auf die Wolf-Truppe.

Quelle: n-land.de