Aufstieg mal zwei: Scherau-Kicker feiern doppelt

DIEPERSDORF — Mit einem klaren 4:0-Heimsieg bereitete die Reserve der SpVgg Diepersdorf in der A-Klasse 5 alles vor für die geplante Doppel-Aufstiegsfeier in der Scherau, die dann die „Erste“ mit dem Bezirksliga-Aufstieg perfekt machte.

SpVgg Diepersdorf II – SG Oberes Pegnitztal II 4:0 — Fünf Punkte Vorsprung auf den Tabellendritten FC Pegnitz hatte die SpVgg Diepersdorf II vor der Partie, daher musste ein Sieg her, um den Aufstieg perfekt zu machen. Die erste Chance der Partie hatten die Gastgeber in Person von Florian Treml, der allein vor dem herausgeeilten Torhüter wohl besser gelupft hätte, als sich den Ball vorbeizulegen. So wurde der Winkel zu spitz und er traf im Abschluss nur das Außennetz. Bis zur 29. Minute passierte nicht viel, dann konterte der Tabellenführer nach einer Ecke der Gäste fast mustergültig, nur beim Abschluss war Leontjev etwas zu spät und so konnte ein Verteidiger in letzter Sekunde klären. Mit dem Pausenpfiff gelang der SpVgg dann durch Michael Teuber die verdiente Führung. Er machte es so, wie es Treml vorher hätte machen sollen und lupfte den Ball zum 1:0 in die Maschen.
Fünf Minuten nach Wiederanpfiff stellte die 2. Mannschaft der SpVgg Diepersdorf alle Zeichen auf Aufstieg. Nach einem Diagonalball scheiterte Leontjev zwar mit seinem Volleyschuss, doch den Abpraller staubte Fahsl zum 2:0 ab. Zwei Minuten später hatte Leontjev die Chance zur Entscheidung, zielte aber zu hoch. Dann Doppelchance in der 58. Minute für die Scherauer: Erst traf Teuber nach einem Zweikampf vom rechten Strafraumeck aus nur das Lattenkreuz, dann strich der Nachschuss von Leontjev knapp am langen Pfosten vorbei. In der 68. Minute war der Aufstieg dann perfekt. Winter bediente Treml mustergültig, der legte sich den Ball am Torhüter vorbei und schloss direkt ab. Vom Pfosten sprang der Ball zu Leontjev, der dann für die Entscheidung sorgte. Mit dem Schlusspfiff legte Treml noch auf den mitgeeilten Deinzer auf, der keine Mühe hatte, den Endstand von 4:0 herzustellen.
Tore: 1:0 (45.) Teuber, 2:0 (50.) Fahsl, 3:0 (68.) Leontjev, 4:0 (90.) Deinzer. SR: Savaz Boz. Zuschauer: 110.

Quelle: n-land.de