FC Ottensoos: SpVgg Diepersdorf 1:4

Über den Kampf zum Sieg

FC Ottensoos - SpVgg Diepersdorf 1:4

 

Auf einen harten Kampf stellte Spielertrainer Matze Schiller die Mannschaft im Auswärtsspiel bei einem der wenigen Derbys in Ottensoos ein! Man wollte unbedingt die 3 Punkte aus Ottensoos mitnehmen.

Das Spiel begann wie es nich besser hätte sein können. Nach einer Ecke von Schiller köpfte Kohlenbach aus spitzen Winkel ins Tor. So stand es bereits nach 2 Minuten 1:0 für die Diepersdorfer. Dieser Treffer spielte der SpVgg natürlich in die Karten. Nach bereits 5 Minuten musste Walk verletzt vom Platz. Oldie Stecher kam aufs Feld und konnte sich gleich mit einer Glanzparade auszeichnen. Diepersdorf hatte das Spiel im Griff. Konnte aber keine weiteren Torchancen herausspielen.

Erst kurz vor der Pause dann ein herrlicher Treffer zum 2:0. Holzmann sah Knorr frei stehen. Dieser lupfte aus 25 Meter über den Torwart, praktisch mit dem Halbzeitpfiff, ins Tor. So konnte man beruhigt die 2. Hälfte angehen. Man kontrollierte weiter die Partie und Ottensoos fand kein Mittel gegen die starke Defensive der SpVgg. Dann mussten allerdings Kussberger (Außenband), Kohlenbach (Außenband und Kreuzband) vom Platz. Holzmann und Rauschenbach konnten beide aber gut ersetzen. Allerdings wurde auch noch Schiller mit Gelb-Rot nach wiederholtem Foulspiel vom Platz gestellt und man musste die restlichen 40 Minuten in Unterzahl überstehen. Ottensoos war an diesem Tag zu schwach um die Diepesdorfer auch in der verbleibenden Zeit unter Druck zu setzen und Diepersdorf hatte eine Konterchance nach der anderen. Die Beste hatte Rauschenbach freistehend vor dem Tor, die leider kläglich vergeben wurde. 10 Minuten später war es dann soweit! Ein Freistoß aus knapp 30 Metern hämmerte Rauschenbach unhaltbar ins Tordreieck. Somit war nach dem 3:0 die Luft aus der Partie. Ottensoos wollte bzw. konnte nicht und Diepersdorf war mit zehn Spielern weiterhin die tonangebende Mannschaft. So folgte 10 Minuten vor Schluss das 4:0 erneut durch Knorr nach einem Abpraller vom Torwart. Leider wurden die weiteren Chancen durch Fahsl, Keil, Eichenmüller vergeben! Das Ergebniss hätte leicht höher ausfallen können. Die Ottensooser erzielten 2 Minuten vor Schluss noch den Ehrentreffer zum 4:1. Somit hat Diepersdorf in die Erfolgsspur zurückgefunden und kann zuversichtlich auf das Heimspiel gegen Forth schauen.

Einzig die Chancenauswertung muss dringend verbessert werden!

 

Frank Fahsl