Gemeinsamer Jugendfußball - Gute Lösung in der Großgemeinde Leinburg

LEINBURG – Die demographische Entwicklung und die Vielfalt an alternativen Freizeitmöglichkeiten machen auch vor den Sportvereinen in der Gemeinde Leinburg nicht halt.

Jugendfußball in der Großgemeinde Leinburg: Weißenbrunner, Leinburger und Diepersdorfer spielen in der Jugendspielgemeinschaft Moritzberg. Foto: privat

Und so wurde es für den FSV Weißenbrunn, den TV Leinburg und die SpVgg Diepersdorf immer schwieriger, sämtliche Mannschaften im Bereich Jugendfußball zu besetzen und eine sinnvolle, kontinuierliche, erfolgreiche Jugendarbeit zu betreiben.

Auf diese Entwicklung reagierten die drei Vereine im Großfeldbereich bereits im Jahre 2006 durch eine Kooperation in Form der JFG (Juniorenfördergemeinschaft) Moritzberg.

Nun geht man noch einen Schritt weiter. Aus ersten losen Gesprächen im vergangenen Jahr entstanden konkrete Überlegungen, die Zusammenarbeit auch auf den Kleinfeldbereich auszuweiten. FSV Weißenbrunn und TV Leinburg setzen hier durch Bildung einer Spielgemeinschaft den ersten Akzent. Und die positiven Erfahrungen, die man dabei sammelte, waren letztlich ausschlaggebend, dass aus einer Idee nun endgültig ein größeres Projekt wird: Die Zusammenarbeit aller drei Leinburger Ortsvereine in einem großen, gemeinsamen Jugendfußballverein, der (Juniorenspielgemeinschaft) JSG Moritzberg.

Grundintention der gemeinsamen Arbeit ist eine gezielte Förderung der Kinder entsprechend ihren Fähigkeiten und Interessen. Sämtliche Kinder sollen, soweit irgend möglich, in einer Mannschaft ihrer Altersstufe und auch ihrer Leistungsstärke trainieren und spielen können.

Außerdem schafft man mit dieser breiteren Basis die Voraussetzungen, den Kindern über das „tägliche Fußballgeschäft“ hinaus ein vielfältiges, abwechslungsreiches Freizeitprogramm anzubieten.

Und nicht zuletzt erhofft man sich, so die Identifikation mit der Gemeinde Leinburg und den beteiligten Vereinen nachdrücklich zu stärken und die Kinder dauerhaft beim Fußball und vor Ort zu halten.

Auch wenn es für etliche nur schwer vorstellbar gewesen sein mag, so werden doch ab kommender Saison alle jugendlichen Fußballer in der Gemeinde Leinburg Vereinszugehörigkeiten ad acta legen, gemeinsam trainieren und sich nach außen als JSG Moritzberg präsentieren.

Den Vorgaben des Bayerischen-Fußball-Verbandes entsprechend, treten dabei die Großfeldmannschaften (zunächst) offiziell weiterhin als JFG Moritzberg, die Kleinfeldmannschaften als SG Weißenbrunn/Diepersdorf/Leinburg an.

Damit schafft man es problemlos, sämtliche Altersstufen zu besetzen. Herausragend stellt sich die Situation bei den Kleinfeldmannschaften dar. Aller Voraussicht nach werden neben mindestens zwei G-Jugend-, drei F-Jugend- und sogar fünf E-Jugend-Mannschaften an den Start gehen.

Die zukünftigen Trainer und Betreuer haben mit den Kindern in ersten gemeinsamen Trainingseinheiten bereits mit der Umsetzung der Idee begonnen. Auch Turnierteilnahmen in der zu Ende gehenden Saison laufen bereits unter dem neuen Namen JSG Moritzberg.

Erste Erfahrungen, die hier gesammelt werden konnten, waren schon so positiv, dass alle Beteiligten den bevorstehenden Aufgaben bereits mit großer Erwartung und Vorfreude entgegensehen.

Ein Highlight in der kommenden Saison steht in diesem Zusammenhang schon fest. Bei einer gemeinsamen Auftaktveranstaltung aller Kleinfeld-Mannschaften im September werden sich wohl um die 100 Kinder samt Eltern auf dem Sportgelände des TV Leinburg tummeln.

Quelle: n-land.de