Hartumkämpftes Remis

Die Damen unter Trainer Udo Ende starteten am Samstag, den 13.10.2018, mit einem verdienten Unentschieden gegen den SC Eltersdorf in die neue Saison. Die Diepersdorferinnen fanden zunächst schwer ins Spiel und gerieten mit 1:5 in den Rückstand. Dann jedoch wendete sich das Blatt und die Gastgeberinnen kämpften sich heran. Durch nun konsequente Abwehrarbeit der SpVgg gelang den Gästen in den folgenden 10 Minuten nur ein Torerfolg, wohingegen unsere Damen im Angriff treffsicherer wurden und mit 8:6 in Führung gingen. Janina Schneider verwandelte in dieser Phase erfolgreich zwei Strafwürfe. Man ging mit einem Spielstand von 9:8 Toren in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit brach die Leistung der Diepersdorferinnen jedoch wieder stark ein. Schwächen in der Abwehr und die Vergabe der eigenen Chancen ermöglichten es dem SC eine Führung auf 11:14 Toren auszubauen. Die Gastgeberinnen schafften es jedoch zum zweiten Mal in dieser Partie, den Rückstand aufzuholen. Torhüterin Franziska Wild zeigte einige tolle Paraden und vereitelte zwei Strafwürfe. In der 43. Minute erzielte Eva Barone mit einem erfolgreich verwandelten Strafwurf den Ausgleich zum 14:14.

Von nun an folgte ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen bis zur letzten Sekunde. Die Damen zeigten vollen Einsatz und Teamgeist und ließen ein Davonziehen der Gegnerinnen nicht mehr zu.

In der 59. Minute schienen die Gäste das Spiel mit 20:21 Toren knapp für sich entscheiden zu können, doch 15 Sekunden vor Ende der Spielzeit gelang es Janina Schneider durch einen beherzten Wurf aus der Distanz, der von der gegnerischen Abwehr noch abgefälscht wurde, den Ball im Tor unterzubringen. Der Ausgleich zum 21:21 wurde von der SpVgg sowie den heimischen Zuschauern lautstark bejubelt.

 

Für Diepersdorf spielten: Franziska Wild (TW), Jasmin Tittmann (1), Barbara Dümmler, Sandra Spieß, Marie Stieglbauer (3), Eva Barone (4/2), Janina Schneider (9/3), Simone Sperber (1), Kerstin Klein (1), Kelly Poellinger (2), Karina Falk (TW), Cecilia Thalemann