Auswärtsspiel in Nabburg

Am 16.02. machte sich um die Mittagszeit ein dezimierter Kader auf den Weg nach Nabburg, um dort im Auswärtsspiel anzutreten. Das Hinspiel gewannen wir zu Hause mit drei Toren Untertschied.

Nun galt es den zweiten meilenstein zu setzen. Das Spiel begann mit voller Konzentration auf den Gegner. Nach 40 Sekunden stand es schon 0:2, und nach zwei Minuten 1:4. Weiter konzentriert, mit kämpferischer Abwehrleistung und einer an diesem Tag mal wieder sehr guten Torhüterin P. Hemkeverlief das Spiel bis zur 20 Minute (2:5, 3:6, 4:8, 5:11) für Diepersdorf. Nabburg kam bis zur Halbzeit noch auf vier Tore heran un man ging mit einem verdienten 8:12 in die Halbzeit.

In der zweiten Hölfte wurden die Vorgaben des Coaches umgesetzt. Hinten konzentriert in der Abwehr ohne ein Tor zuzulassen und sich vorne mit sicheren Abschlüssen zu belohnen. Dies spiegelt auch der Spielverlauf in den ersten 10 Minuten der zweiten Hälfte. Über 8:13, 9:14 und 10:16 führte die SpVgg in der 40 Minute. In der 41 gelanmg S. Munkert ein herrlicher Unterarmwurf ins lange Eck und auch die unglücklichen 2 Minuten auf Diepersdorfer Seite motivierte die mannschaft so, das Nabburg nichts zählbares daraus machen konnte. Eher verwandelte S. Munkert in der Phase noch einen 7Meter; im weiteren Verlauf des Spieles gelangen den Mädels um ihren Coach H. Ender sehenswerte Treffer vom Kreis, über 1:1 Situationen oder vonden Außenpositionen.

In den letzten 10 Minuten versuchte die Heimmannschaftüber die Rückraummitte zu kommen oder über 7Meter. 10 für nabburg und drei für die SpVgg über das gesamte Spiel. Hier ist nocheinmal P. Hemkezu erwähnen, die eine Quote von 60% gehaltener Bälle für sich verbuchen konnte. Vorne erzielten S: Reiß, A. Ende und L. Kohler über herrliche Zuspiele einfache Tore, sodass der Auswärtssieg mit 18:25 für die gesamte Mannschaft verdient war.

Es spielten: P. Hemke, S. Deifel, S. Munkert(3/1), A. Ende(7), A. Akgül(1), S. Reiß(8), L. Kohler(6/1)