LL-Quali Zweiter Streich!

 

Und die Reise geht weiter!

Auf dem Weg in die Landesliga gilt es für die männliche B-Handballjugend der SpVgg Diepersdorf am kommenden Wochenende noch einmal alles aus sich herauszuholen. Nachdem man die zweite Qualifikationsrunde in Landsberg/Lech als ungeschlagener Gruppenerster abschloß (6:0 Punkte, 57:48 Tore), muss die Mannschaft noch eine Runde überstehen.

Ausgerüstet mit den neuen grünen Trikots (DANKE an die Firma Hotter fürs Sponsoring!) fuhren wir 2 Stunden, um gegen Landsberg, Altötting und Moosburg anzutreten.

Der erste Gegner – Altötting. Gut eingestimmt durch das Trainergespann Klein/Schneider, dominierten die „Grünen“ dieses Spiel. Tolles Passspiel, eine grandiose Abwehr und schnelle Abschlüsse im Angriff ließen eine 12:6-Führung zur Halbzeit verbuchen. Auch in den zweiten 15 Minuten konnten die Altöttinger dem ungefährdeten 21:16-Sieg nichts entgegensetzen.

Mit einer nur halbstündigen Pause musste man dann gegen Moosburg antreten. Da man das erste Spiel der Gegner beobachten konnte, wusste man, das sie eine sehr langsame, statische Spielweise hatten; die SpVgg musste aufpassen, nicht ins gleiche Schema zu verfallen. Doch genau das passierte. Die erste Halbzeit war nichts von der geschlossenen Mannschaftsleistung aus dem vorherigen Spiel zu sehen. Unkonzentriertheit, viele misslungene Einzelaktionen und vielleicht auch müde Beine ließen die Zuschauer kein schönes Spiel sehen. Zwar konnte man mit 6:8 in Führung gehen, aber in der zweiten Hälfte lag man zweimal zurück. Beim Rückstand von 13:12, und noch 5 verbleibenden Minuten, wachten die Jungs endlich auf. Die Abwehr stand jetzt, die Torchancen wurden genutzt und so gewann man am Schluß mit 14:17 und stand schon sicher in der nächsten Runde.

Beim letzten Spiel gegen Landsberg ging es darum, wer 1. und wer 2. wird. Nachdem die SpVgg zwei Spiele Pause hatte, lag es auch an den Trainerinnen, ihre4 Jungs wieder zu motivieren. Für die mitgereisten Fans wurde es ein Krimi, wie er im Buche steht. Zwei Mannschaften trafen auf Augenhöhe aufeinander; ein ständiger Führungswechsel machte es wirklich spannend. Dann aber beim Rückstand von 10:8 gaben die „Grünen“ ihrem starkgefordertem Torhüter eine Pause und stellten einen Feldspieler ins Tor. Dies zahlte sich aus, denn nach dem Rückwechsel war die Leistung wieder da. Ein packendes Spiel endete 16:16. Nun musste das Sieben-Meter-Werfen den Sieger finden.

5 gegen 5 Schützen: SpVgg hält und trifft (0:1), Ausgleich und Treffer (1:2), Ausgleich und danach Torhüterwechsel (TW gegen Feldspieler 2:2), SpVgg verwirft (2:2), „Grüner“-Torhüter hält! (2:2), Diepersdorf – Führungstreffer (2:3), „Ersatz-TW“ hält und somit gewinnt die SpVgg Diepersdorf!

Für die SpVgg spielten: Siljan (TH), Joel (12/1), Maximilian (8), Lorenz (10/3), Kai (3/2), Justus, Luca (4/1), Benjamin (1), Jakob (3), Marvin (1), Marco (7)