Heimvorteil genutzt

Am zweiten Spieltag in der Ü-BOL Nordost (weibliche A-Jugend) kam am vergangenen Wochenende die Mannschaft der HSG Pyrbaum/Seligenporten nach Diepersdorf. Mit dem Anpfiff zur Mittagszeit kam der Gast besser ins Spiel und führte bis zur 13.Minute mit zwei Toren. In der Abwehr standen beide Mannschaften sicher, wobei die HSG im Angriff cleverer agierte und so bis zur Halbzeit mit 7:10 führte. Nach dem Seitenwechsel erzielte die HSG innerhalb von vier Minuten zwei Tore und baute den Vorsprung auf fünf Treffer aus. In dieser Phase reagierte das Trainerduo Wild/Ender schnell und stellte die Abwehr auf eine 4:2 Deckungsvariante um. Die Gegner erwischte es hierbei eiskalt, die Heimmmannschaft schaffte innerhalb von acht Minuten einen 5:0 Lauf, was den Gäste Trainer veranlasste, die Auszeit zu legen. Durch die agressive, aber faire Abwehr schnappten sich die Spielerinnen der SpVgg ein ums Andere Mal den Ball und konnten so über Tempogegenstöße 13:12, 15:12 auf 18:14 davonziehen. Die Zuschauer waren angetan von der Leistung in der zweiten Halbzeit und die zwei Punkte blieben verdient in Diepersdorf.

Es Spielten: Patricia (TW), Emilie, Amelie (3), Hannah, Laetitia (7), Luisa (5), Jessica, Chiara (1), Sophie (2), Marina