Handballdamen zuhause erfolgreich


Nach der knappen Niederlage im ersten Saisonspiel konnte die Damenmannschaft der SpVgg Diepersdorf vor heimischem Publikum das Spiel gegen HSG/SGS Erlangen/Niederlindach mit 25:17 für sich entschieden.

Die Damen starteten gut in das Spiel. Durch geschicktes Angriffsspiel konnte man sich nach 10 Minuten eine 5 Tore Führung herausspielen. Auch wenn zum Ende der ersten Halbzeit erfolgreiche Torabschlüsse eher rar waren konnte sich die Mannschaft eine komfortable Führung von vier Toren nach 30 Minuten sichern. Zur Halbzeitstand stand es 11:7.

Die zweite Halbzeit wurde konzentriert weitergeführt und die Damenmannschaft konnte die Führung weiter ausbauen. Dabei waren zahlreiche Tore aus dem Rückraum durch Sabine Reiß und Luisa Kohler genauso wie eine gute Abwehrleistung die Erfolgsgaranten. Die Mannschaft ließ bis zum Schluss nicht locker und brachte den Sieg zu keiner Zeit in Gefahr. Zum Ende stand es 25:17.

Leider muss man, wie auch im ersten Spiel, eine folgenschwere Verletzung hinnehmen. Sandra Schlemmer verletzte sich noch in der ersten Halbzeit unglücklich an der Hand, sodass sie mindestens für die Hinrunde ausfallen wird. Hoffentlich setzt sich diese Verletzungsreihe nicht weiter fort.

Am kommenden Sonntag treten die Damen beim SC Eltersdorf an.

Für Diepersdorf spielten: Franziska Wild (TW), Karina Falk (TW), Luca Karger (1), Jana Gösl, Sabine Reiß (8), Luisa Kohler (5), Sandra Spieß, Marie Stieglbauer (4), Kelly Poellinger (1), Simone Schuh (5), Sandra Schlemmer (1), Sophie Munkert