Unglückliche Niederlage


Die Damen unter Trainer Udo Ende mussten am Sonntag, 08.12.2019, beim letzten Auswärtsspiel vor derWinterpause gegen den SV Buckenhofen leider eine Niederlage hinnehmen.Das Spiel verlief über weite Teile ausgeglichen. Die SpVgg Diepersdorf ging zunächst durch einenverwandelten 7-Meter-Strafwurf in Führung. Die Gastgeberinnen konnten jedoch durch Schwächen in derDiepersdorfer Abwehr daraufhin drei Tore in Folge erzielen und so stand es in der 7. Minute 3:1 fürBuckenhofen. Die Diepersdorferinnen ließen die Heimmannschaft jedoch nicht weiter davonziehen, sondernkonnten nun selbst einige schöne Treffer erzielen. Besonders Sabine Reiß war aus dem Rückraumerfolgreich. So ging die SpVgg in der 19. Minute wieder in Führung und konnte diese bis zur Halbzeitpauseverteidigen (Spielstand zur Pause 11:12).Leider gelang es in der zweiten Halbzeit jedoch nicht, das erfolgreiche Angriffsspiel auszubauen und sichabzusetzen. Das Spiel wurde zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen, bei dem mal die eine, mal die andereMannschaft mit einem Tor vorne lag. In der 49. Minute konnten die Gastgeberinnen schließlich die Führungzum 20:19 erzielen und ließen sich diese nicht mehr nehmen. Durch eine unglücklicheSchiedsrichterentscheidung mussten die Diepersdorferinnen in dieser kritischen Phase eine doppelteUnterzahl durch Zeitstrafen hinnehmen. Durch geschicktes Angriffsspiel und eine gute Abwehrleistungschafften es die Handballdamen noch, die Gegnerinnen nicht davonziehen zu lassen. Erst in den letztenMinuten konnte die Heimmannschaft das Spiel endgültig zu ihren Gunsten drehen.
Man trennte sich mit einem Spielstand von 24:21.

Für Diepersdorf spielten: Franziska Wild (TW), Sabine Reiß (9/4), Luisa Kohler (4), Sandra Spieß, Marie Stieglbauer (3/1), Barbara Dümmler, Simone Schuh (1), Sophie Munkert (2), Kelly Poellinger (2), Karina Falk (TW), Cecilia Thalemann